Fretless Bass goes Italo-Disco

Fretless Bass goes Italo-Disco

Für das erste Cover mit meinem neuen ‚Sandberg Thinline‘ Fretless-Bass habe ich mir einen besonderen, etwas obskuren Track aus der Vergangenheit ausgesucht: Einen Song des Italo-Disco-Künstlers Den Harrow aus dem Jahre 1987. Ich schreibe bewusst „Künstler“ und nicht „Sänger“, da Den Harrow ein Bodybuilder war, der auf den ersten Alben überhaupt nicht selber gesungen hatte, also eher eine „Kunstfigur“.

 

YouTube-Link: https://youtu.be/3Y6LpEqsWrI

8 Gedanken zu „Fretless Bass goes Italo-Disco

  1. Hallo Eddi,
    das höhrt sich sehr gut an, da kommen Erinnerungen hoch, super umgesetzt, wenn ich das als blutiger Anfänger so sagen darf. Und dann noch die Geschwindigkeit und dann noch fretless. Mein Respekt!
    Dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr

    ROLF aus Marburg

    1. Danke Rolf, freut mich dass du es nicht ablehnst, da viele Musiker doch große Vorbehalte gegenüber den Verirrungen der 80er haben ? Aber ich kenne keine da Berührungsängste 🙂 Viele Grüße und ebenfalls einen guten Rutsch!

  2. Hallo Eddi,
    eine echt coole Nummer, die du hier auf dem Fretless abziehst!
    Gefällt mir sehr gut!
    Ich wünsche dir und deiner Familie auch für das Jahr 2024
    alles Gute, vor allem Gesundheit und Erfolg – mach weiter so!

  3. Hallo Eddi,
    ich sage nur „wow“. Das hat mir echt gut gefallen.
    Für dich und deine Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr, weiterhin viel Erfolg und coole Videos. Würde mich freuen wieder einen Kurs mit dir machen.
    LG, Anita

  4. Hallo Eddi,
    dein Video hat mich dazu animiert, meinen (selbstgebastelten) Fretless-Bass wieder rauszukramen. Außerdem mach ich nach langer Übe-Pause weiter bei deinem Jazz-Kurs. Wenn‘s gut läuft, schlag ich damit zwei Fliegen mit einer Klappe: Jazz (und alles was dazu gehört) lernen und einigermaßen den Fretless-Bass beherrschen.
    Es macht auf jeden Fall riesig Spaß, mit deinen Anleitungen und Videos zu lernen!
    Vielen Dank und viele Grüße,
    Walter

    1. Danke Walter. Wenn ich ein Stück nicht richtig übe, sondern spontan Fretless spiele, dann greife ich immer noch ziemlich oft grandios daneben :-/ Walking Bass kannst du sicherlich gut mit dem Fretless üben, aber bei den Akkorden ist es schon ziemlich schwierig, eine gute Intonation auf dem Fretless zu erreichen. Probiere es aus, sonst nimmst du halt einen bundierten Bass für die Akkorde 🙂 Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com